Sie sind hier: startseite / Wirtschaft & Bauen / Bauen und Wohnen / Bauleitplanung / B-Plan Offenlagen

Bebauungsplanentwürfe in der Offenlage


Auf Grundlage der §§ 3 und 4 des Baugesetzbuches (BauGB) erfolgt die Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden. Die sogenannte Offenlage richtet sich an die Bürger und an Träger verschiedener öffentlicher Belange, z.B. Behörden, Verbände.
 

Die Entwürfe der Bebauungspläne liegen für die Dauer eines Monats öffentlich im Bauamt aus. Während dieser Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden.

Bebauungsplan "Goldbühl - 5. Änderung", Beteiligung gemäß § 3 Absatz 1 und § 4 Absatz 1 Baugesetzbuch

Der Gemeinderat Gottmadingen hat in seiner öffentlichen Sitzung am 23. Juni 2020 die Aufstellung des Bebauungsplans beschlossen, den Entwurf gebilligt und beschlossen, die Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB sowie die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 1 BauGB durchzuführen.
 
Im Plangebiet „Goldbühl - 5. Änderung“ besteht der Ansiedlungswunsch einer mischgebietsverträglichen Spielhalle im eingeschränkten Gewerbegebiet GE e2.
 
Im Sinne einer langfristigen Vorsorge soll sichergestellt werden, dass es hier zu keinen städtebaulich unerwünschten Änderungen kommt mit nachteiligen Auswirkungen sowohl innerhalb des Gebiets wie auch in seiner näheren Umgebung oder sonst im Gemeindegebiet. Deshalb werden hier bisher zulässige Spielhallen und Wettbüros ausgeschlossen.
 
Damit werden zugleich Beeinträchtigungen von schutzbedürftigen Anlagen wie Kirchen (Kirche des Nazareners in der Zeppelinstraße 4, Königreichssaal der Zeugen Jehovas in der Carl-Benz-Straße 8) und der sich aus den vorhandenen Nutzungen ergebenden städtebaulichen Funktion des Gebiets als Gewerbegebiet durch eine städtebaulich nachteilige Häufung der angesprochenen Arten von Vergnügungsstätten gesteuert bzw. ausgeschlossen.
 
Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans ist in der Planzeichnung vom 09.06.2020 dargestellt. Er ist im gültigen Flächennutzungsplan als „Gewerbliche Baufläche“ dargestellt. Der Bebauungsplan wird somit aus dem Flächennutzungsplan entwickelt.

Typ Name Datum Größe
pdf Bekanntmachung Offenlage BPlan Goldbühl - 5. Änderung mit Plan 17.07.2020 1,1 MB
pdf Goldbühl-5.Änd Plan 17.07.2020 400 KB
pdf Goldbühl 5. Änderung Begründung Entwurf 2020 06 09 17.07.2020 220 KB
pdf Goldbühl 5. Änderung Textliche Festsetzungen Entwurf 2020 06 09 17.07.2020 196 KB

Bebauungsplan "Industriegebiet Strickmann - 8. Änderung", Beteiligung gemäß § 3 Absatz 2 und § 4 Absatz 2 Baugesetzbuch



Der Gemeinderat Gottmadingen hat in seiner öffentlichen Sitzung am 12. Mai 2020 die Aufstellung des Bebauungsplans beschlossen, den Entwurf gebilligt und beschlossen, die Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB durchzuführen.

Die Änderung dient der Steuerung von Betrieben der Logistikbranche. In dem Gegenstand der 8. Änderung bildenden Teilbereich des Bebauungsplangebiets Industriegebiet Strickmann besteht aufgrund Leerstands erheblicher Veränderungsdruck. Insbesondere eine Nachnutzung für den Bereich Logistik ist aufgrund der nahe gelegenen Bundesstraße wahrscheinlich.

Da die Gemeinde Gottmadingen kaum noch freie Flächen in den vorhandenen Gewerbe- und Industriegebieten der Kerngemeinde und sonst auch kaum noch Flächen zur Entwicklung von Gewerbe- oder gar Industriegebieten hat, es jedoch zahlreiche Ansiedlungsfragen gibt, sollen bestehende Gewerbe- und Industriegebiete dem produzierenden Gewerbe vorbehalten werden.

Unter Festsetzung eines Industriegebiets entsprechend der bisherigen Bebauungspläne der 2. und 6. Änderung und der tatsächlichen Nutzung werden die bisher zulässigen Logistikbetriebe ausgeschlossen.

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans ist in der Planzeichnung vom 28.04.2020 dargestellt. Er ist im gültigen Flächennutzungsplan als „Gewerbliche Baufläche“ dargestellt. Der Bebauungsplan wird somit aus dem Flächennutzungsplan entwickelt.

Da das Bebauungsplanverfahren nach § 13a Baugesetzbuch (BauGB) durchgeführt wird, konnte auf die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 3 Abs. 1 BauGB) und die frühzeitige Beteiligung der Träger öffentlicher Belange (§ 4 Abs. 1 BauGB) verzichtet werden. Auf eine Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, einen Umweltbericht nach § 2a BauGB und auf die Angaben nach § 3  Abs. 2 Satz 2, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, kann ebenfalls verzichtet werden.

Typ Name Datum Größe
pdf Begründung 25.06.2020 311 KB
pdf Bekanntmachung 25.06.2020 149 KB
pdf Planzeichnung 25.06.2020 5,3 MB
pdf Textliche Festsetzungen 25.06.2020 200 KB

Kontakt

Gemeinde Gottmadingen
Bauamt
Johann-Georg-Fahr-Straße 10
78244 Gottmadingen
Tel. 07731 908-125
Fax 07731 908-120
E-Mail