Sie sind hier: startseite / Wirtschaft & Bauen / Bauen und Wohnen / Bauleitplanung / B-Plan Offenlagen

Bebauungsplanentwürfe in der Offenlage


Auf Grundlage der §§ 3 und 4 des Baugesetzbuches (BauGB) erfolgt die Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden. Die sogenannte Offenlage richtet sich an die Bürger und an Träger verschiedener öffentlicher Belange, z.B. Behörden, Verbände.
 

Die Entwürfe der Bebauungspläne liegen für die Dauer eines Monats öffentlich im Bauamt aus. Während dieser Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden.

Bebauungsplan "Brügel - 2. Änderung", Beteiligung gemäß § 3 Absatz 2 und § 4 Absatz 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Gemeinderat Gottmadingen hat in seiner öffentlichen Sitzung am 3. November 2020 die Aufstellung des Bebauungsplans / der Örtlichen Bauvorschriften beschlossen, und in seiner öffentlichen Sitzung am 24. November 2020 den Entwurf gebilligt und beschlossen, die Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB durchzuführen.

Im bisherigen Bebauungsplan „Brügel“ ist am Eschenweg ein Spielplatz festgesetzt. Im Rahmen der „Spielplatzkonzeption Gottmadingen“ werden nun die Spielplätze neu gestaltet und nicht mehr benötigte Flächen zu Bauplätzen umgewandelt. Somit entstehen auf diese Weise zwei Bauplätze im Innenbereich, ohne dass hierfür unbeplante Fläche im Außenbereich in Anspruch genommen werden muss.

Auf der Fläche sollen zwei Bauplätze für Einfamilienhäuser entstehen. Die Höhenlage der Erdgeschossfußbodenhöhe (EFH) wurde auf ca. 0,8 Meter über dem östlich angrenzenden Gehweg des Eschenwegs festgesetzt. Die Gebäude müssen mindestens zweigeschossig und 6,0 Meter hoch werden. Sie können maximal 9,4 Meter hoch werden. Auf der Straßenseite wurden zwei Pflanzgebote für Bäume 2. Ordnung festgesetzt, um eine Leitstruktur für Fledermäuse anzubieten.

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans / der Örtlichen Bauvorschriften „Brügel – 2. Änderung“ ist im Planentwurf vom 12. November 2020 dargestellt.
Im Flächennutzungsplan ist der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans als Grünfläche dargestellt. Der Bebauungsplan wird somit nicht aus dem Flächennutzungsplan entwickelt. Durch die Aufstellung des Bebauungsplans im Verfahren nach § 13a BauGB, ist es allerdings möglich den Flächennutzungsplan zu einem späteren Zeitpunkt anzupassen.

Da das Bebauungsplanverfahren nach § 13a Baugesetzbuch (BauGB) durchgeführt wird, konnte auf die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 3 Abs. 1 BauGB) und die frühzeitige Beteiligung der Träger öffentlicher Belange (§ 4 Abs. 1 BauGB) verzichtet werden. Auf eine Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, einen Umweltbericht nach § 2a BauGB und auf die Angaben nach § 3 Abs. 2 Satz 2, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, kann ebenfalls verzichtet werden.

Typ Name Datum Größe
pdf Begründung 23.12.2020 312 KB
pdf Bekanntmachung 23.12.2020 1,9 MB
pdf Planzeichnung 23.12.2020 661 KB
pdf Textliche Festsetzungen 23.12.2020 123 KB
pdf Umweltbeitrag 23.12.2020 4,9 MB

Bebauungsplan "Siebler - 2. Änderung", Beteiligung gemäß § 3 Absatz 2 und § 4 Absatz 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Gemeinderat Gottmadingen hat in seiner öffentlichen Sitzung am 22. September 2020 die Aufstellung des Bebauungsplans „Siebler - 2. Änderung“ beschlossen, den Entwurf festgestellt und beschlossen, die Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB und der Behörden nach § 4 Abs. 2 BauGB durchzuführen.

Im bisherigen Bebauungsplan „Siebler – 1. Änderung“ sind am Thurgauer Platz zwei Bauplätze für freistehende Einfamlienhäuser festgesetzt. Die Erschließung erfolgt über den westlich gelegenen Privatweg am Spielplatz.

Mit der Verlegung des Privatwegs nach Osten soll das Grundstück Flst.-Nr. 5505 eine zweite Erschließung (Mistweg) bekommen.
Weiterhin soll das Maß der baulichen Nutzung leicht erhöht werden: statt der bisher maximal möglichen Grundfläche von ca. 100 m² sollen nun maximal ca. 120 m² je Gebäude möglich sein. Dementsprechend soll eine Geschossfläche von maximal ca. 240 m² je Gebäude ermöglicht werden.

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans ist in der Planzeichnung vom 04.09.2020 dargestellt
Im Flächennutzungsplan ist der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans als Wohnbaufläche und Grünfläche dargestellt. Der Bebauungsplan wird somit nur zum Teil aus dem Flächennutzungsplan entwickelt. Durch die Aufstellung des Bebauungsplans im Verfahren nach § 13a BauGB, ist es allerdings möglich den Flächennutzungsplan zu einem späteren Zeitpunkt anzupassen.

Da das Bebauungsplanverfahren nach § 13a Baugesetzbuch (BauGB) durchgeführt wird, konnte auf die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 3 Abs. 1 BauGB) und die frühzeitige Beteiligung der Träger öffentlicher Belange (§ 4 Abs. 1 BauGB) verzichtet werden. Auf eine Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, einen Umweltbericht nach § 2a BauGB und auf die Angaben nach § 3 Abs. 2 Satz 2, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, kann ebenfalls verzichtet werden.

Typ Name Datum Größe
pdf Begründung 08.10.2020 301 KB
pdf Bekanntmachung 08.10.2020 239 KB
pdf Plan 08.10.2020 768 KB
pdf Textliche Festsetzungen 08.10.2020 119 KB

Kontakt

Gemeinde Gottmadingen
Bauamt
Johann-Georg-Fahr-Straße 10
78244 Gottmadingen
Tel. 07731 908-125
Fax 07731 908-120
E-Mail